Allgemeine Geschäftsbedingungen
Fassung vom Februar 2019

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(AGB) der 7 Wunderhaus GmbH

Stand: 02/2019 - Neuregelungen für Bestellungen ab 14.01.2019 in Klammer extra erwähnt.

  • 1 Allgemeines
    1. Die 7 Wunderhaus GmbH ist ein Holzbaubetrieb und erzeugt in 8262 Ilz verschiedene Typen von Fertighäusern und Nebenprodukte wie z. B. Carports, Terrassenüberdachungen etc.
    2. Die 7 Wunderhäuser inklusive Nebenprodukte werden auf der Homepage
    www.7-wunderhaus.at dargestellt und preislich angeboten. Tippfehler sind nicht ausgeschlossen. Um Fehler aus zu schließen bedarf jeder Einkauf eines Angebotes bzw. einer Rechnung an den Kunden adressiert.
    3. Diese AGB geltenden gegenüber allen Nutzern (Folgenden: Kunde), die diese Homepage-Info lesen und in Folge ein Angebot in Anspruch nehmen. Umgekehrt wird bei jedem Angebot und Rechnung ein Verweis auf die Gültigkeit dieser AGB gemacht. Mit dem Abschicken der elektronischen Bestellung, einer Auftragserteilung oder mit dem Einzahlen einer Rechnung gelten diese AGB automatisch als vereinbart, und stimmt der Kunde der ausschließlichen Geltung dieser AGB zu. Allfällige Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.
    4. Der Anbieter kann den Zugang zu seinem Service auf der Homepage jederzeit beschränken und/oder reglementieren. Dies insbesondere dann, wenn es die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität (die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes), der Software oder der gespeicherten Daten erfordert.
    5. Die Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.
    6. Sämtliche Angebote sind freibleibend. Prospekte und Ankündigungen dienen nur der ungefähren Beschreibung der Ware; sie werden nicht Vertragsbestandteil. Druckfehler und Irrtümer bleiben vorbehalten.
    7. Durch die Weiterentwicklung der 7 Wunderhaus Produkte sind geringfügige Änderungen von Katalogen wahrscheinlich und gelten vom Kunden vorweg als genehmigt.
    8. Es obliegt dem Kunden (Käufer) dafür Sorge zu tragen, dass das Grundstück für die Aufstellung eines 7 Wunderhaus-Produktes dafür geeignet ist bzw. dafür eine entsprechende Erlaubnis vorliegt.
    9. Die Datenschutzerklärung auf der Homepage gilt mit Auftragserteilung als gelesen und akzeptiert. Hier zur Datenschutzerklärung.
  • 2. Bestellung, Annahme und Vertragsabschluss
    1. Nach einer mündlichen oder schriftlichen Angebotslegung durch die 7 Wunderhaus GmbH erfolgt bei Einverständnis der unterschriebene Auftrag seitens des Kunden.
    2. Die 7 Wunderhaus GmbH prüft den Auftrag und sendet für eine Auftragsannahme innerhalb von 14 Tagen eine Auftragsbestätigung, die sie dem Kunden persönlich oder per Post oder Mail übermittelt. Erst mit Annahme der Bestellung durch den Anbieter kommt ein für beide Vertragspartner bindender Vertrag zustande.
  • 3. Kaufpreis
    1. Sämtliche Preisangaben sind in Euro (€) angeführt, und verstehen sich als Abholpreise, einschließlich der in Österreich geltenden Mehrwertsteuer (MwSt.) von derzeit 20 Prozent.
    2. Ist der Kunde ein Gewerbekunde, so hat er bei der Bestellung seine gültige UID-Nummer anzugeben.
    3. Innerhalb der EU erhält der Gewerbekunde (ausgenommen Unternehmen mit Sitz in Österreich) die bestellte Ware ohne MwSt. fakturiert.
    3.1. Bei allen anderen europäischen Staaten außerhalb der EU (mit Ausnahme von Russland) erhält der Kunde unabhängig davon ob Privat- oder Geschäftskunde, die Ware immer mit der gesetzlichen MwSt. fakturiert. Der Kunde muss in diesem Fall beim Verlassen der Ware des EU-Raumes den Frachtbrief zollrechtlich bei der Außengrenze abstempeln lassen und dem Anbieter umgehend übermitteln. In diesem Fall wird der Anbieter, innerhalb von 2 Wochen nachdem die ordnungsgemäßen Zollpapiere fristgerecht übermittelt wurden, dem Kunden den Mehrwertsteuerbetrag auf das bekanntgegebene Konto des Kunden überwiesen
    4. Die Preisangaben beziehen sich ausschließlich auf das Produkt wie angeboten, ohne Dekoration und daneben befindlicher Gegenstände. Außenmöbel und Dekors wie Bilder, Vasen, Bettvorleger etc. sowie Kaffeemaschine sind Extras und nicht im Preis.
    5. Zustellkosten sind im angegebenen Preis nicht enthalten, da die Ware ab Unternehmenssitz des Anbieters ausgeliefert wird. Wünscht der Kunde die Zustellung der Ware, hat der Kunde auf eigene Rechnung und Kosten eine vom Anbieter vorgeschlagene Spedition zu beauftragen.
    6. Die 7 Wunderhaus GmbH Produkte sind nicht nach Rechnungslegung nicht abzugsfähig.
    7. Regiestunden für Extra-Beauftragungen: € 60.- /Stunde zzgl. MwSt. und für Dach- und Sanitärarbeiten € 70.- zzgl. MwSt. / Stunde. Angefangene halbe Stunden werden als ganze Stunden verrechnet. Die Zeiten für An- und Abfahrt sowie die Vor- und Nachbereitungen sind ebenfalls Arbeitszeiten.
    8. Die Preisangaben sind (mit 14.01.2019) indexiert. Im Falle von extremen Preissteigerungen, von über 10% des Gesamtfixpreises bis hin zum Lieferdatum, werden die darüberliegenden Preise 1:1 weiterverrechnet. Im Falle der Weiterverrechnung durch 7 Wunderhaus GmbH muss diese das belegen bzw. klar nachweisen.
    Im Falle von internationalen Währungsturbulenzen, die zu Kursstürzen bis hin zu neuen Währungen führen sollten, so gelten für offene Anzahlungen oder noch offen Restzahlung wertmäßig indexiert jene offene Beträge, die danach gesamt durchschnittlich so viele Mini-Warenkörbe der Statistik Austria ergeben, wie sie mit 1. Januar des Vorjahres ergeben hätten.
    Die Berechnung dazu muss bis 4 Wochen nach Einlagen der Zahlung standhalten.
  • 4. Grundausstattung (neu ab 14. 01. 2019)
    Wenn im 7 Wunderhaus-Angebot beim Preis "ohne Einrichtung" steht, dann sieht die Grundausstattung, wenn nicht anders vereinbart wie folgt aus:
    - Badezimmer ist fertig eingerichtet (WC, die Dusche das Waschbecken und der
      Allibert sind montiert.
    - Luftwärmepumpen- und Infrarotheizung
    - Holzwerkstoff Design-Fußboden verlegt
    - Fenster und Türen drinnen
    - Lampen und Steckdosen montiert
    - überdachte Außenterrasse ist inklusive
    - Boiler
    - Rechteckiger Sat-Spiegel außen montiert und fertig verkabelt bis zur montierten
      Sat-Steckdose.
    - Sanitäranschlüsse für Küche vorgerichtet
  • 5. Wichtige Hinweise zu Sanitär
    Es ist bauseits darauf zu achten, dass nicht mehr als 4,5 Bar Wasserdruck ins Haus gelangen, da sonst Leitungen, Geräte und Armaturen beschädigt werden können. Der Boiler ist bei Übergabe leer und im Elektroschaltkasten entsichert. D. h. wenn das Haus am Bauplatz steht: Zuerst Wasser einschalten und Boiler füllen (eventuell dazu auch Eckventil öffnen), erst danach im Elektroschaltkasten den Schalter nach oben bzw. den Boiler einstecken (sonst geht der Heizstab kaputt).
    Bei Missachtung entfallen alle in diesem Zusammenhang geleisteten Garantien.
  • 6. Zahlungsbedingungen (neu ab 14.1.2019)
    1. Nach Annahme der Bestellung und Übermittlung einer Anzahlungsrechnung/Rechnung via E-Mail durch den Anbieter ist je nach ausgewählter Zahlungsvariante, die jeweilige Zahlung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum fällig - außer es wurde anders vereinbart - oder es soll eine Expressbestellung (sofortiger Beginn) werden - dann laut Vereinbarung. Bei Regiestunden sind generell 5 Werktage. Um die Zahlung zuordnen zu können, ist bei jeder Zahlung unbedingt die Angebotsnummer anzugeben. Der Kunde erhält laut Zahlungsbedingungen im Angebot, für das/die Haus/Häuser im Gegenzug eine Bankgarantie. Die Restzahlung wird mittels Bankgarantie oder über Notar-Treuhandkonto nach Übergabe und Rechnungslegung noch vor Auslieferung abgewickelt.Die Kosten für eine Treuhandabwicklung trägt ausschließlich die Firma 7 Wunderhaus GmbH. Der Kunde und die 7 Wunderhaus GmbH erteilen mit der Auftragsbestätigung gemeinsam dem Notariat Künzel-Painsipp die Abwicklung der Treuhandschaft von der Restzahlung und / oder die treuhändische Verwahrung der Bankgarantien.Wenn im Zuge der Restzahlung eine Bankgarantie angeboten wird, dann muss die Bankgarantie im Original durch die Bank oder dem Kunden der 7 Wunderhaus GmbH auf Dinoplatz 3, 8344 Bad Gleichenberg, Austria, innerhalb von 2 Wochen nach Bestellannahme bei 7 Wunderhaus GmbH eintreffen. Je nach Bankgarantie, kann die 7 Wunderhaus GmbH auf die Rückbestätigung einer inländischen Partnerbank bestehen.2. Zahlungen gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einlangens auf dem Geschäftskonto als eingegangen.
    2.1. Die in Angeboten oder Rechnungen gesetzte Zahlungsfristen bedeuten, dass das Geld zu diesem Zeitpunkt auf dem Konto des Anbieters (7 Wunderhaus GmbH) eingegangen sein muss.3. Der Anbieter behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen.
    4. Im Fall des Zahlungsverzuges ist der Kunden als Verbraucher/Konsument verpflichtet Verzugszinsen in Höhe von 6 Prozent pro Jahr, und der Kunde als Unternehmer verpflichtet die gesetzlichen Verzugszinsen von derzeit 8,580 Prozent über dem Basiszinssatz pro Jahr gemäß § 456 UGB (Unternehmensgesetzbuch) zu bezahlen.
    4.1. Darüberhinausgehende Ansprüche, wie insbesondere der Anspruch auf höhere Zinsen aus dem Titel des Schadenersatzes, bleiben ausdrücklich vorbehalten.
    5. Der Anbieter ist bei jedem Zahlungsverzug des Kunden berechtigt die Erfüllung seiner Verpflichtungen bis zur erfolgten Bezahlung durch den Kunden einzustellen.
    6. Eine Aufrechnungsbefugnis des Kunden mit dem vereinbarten Kaufpreis ist ausgeschlossen.
    7. Der Abzug eines Skontos ist unzulässig. Außer es ist aufgrund von Sofortzahlung des Gesamtpreises etwas anderes vereinbart.
    8. Nach der Übergabe und vor der Abfahrt des LKW aus dem Werk Ilz muss die gesamte offene Zahlung am Konto der 7 Wunderhaus GmbH sein.
  • 7. Fertigungszeit, Erfüllungsort und Gefahrenübergang
    1. Die Fertigungszeit der Ware beträgt grundsätzlich 8 Wochen ab Annahme der Bestellung durch den Anbieter - außer der Kunde hat sich für eine Sammelbestellung entschieden - dann kann das um die 20 Wochen dauern. Bei Großaufträgen gilt die Fertigungszeit lt. Auftrags-Vereinbarung.
    1.1. Bei Lieferverzögerungen die der Anbieter nicht zu vertreten hat, wird die Lieferfrist automatisch angemessen verlängert. In diesem Fall wird der Kunde vom Anbieter unverzüglich per E-Mail von der Verzögerung verständigt.
    1.2. Bei Lieferverzögerungen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat, von mehr als dem doppelten als den vereinbarten acht Wochen, ist der Kunde berechtigt innerhalb von zwei Wochen ab Erhalt der schriftlichen Bekanntgabe der Lieferverzögerung mittels E-Mail vom Kaufvertrag zurückzutreten. In diesem Fall erhält der Kunde seine bis dahin geleisteten Zahlungen auf den Kaufpreis auf das von ihm bekanntzugebende Konto rücküberwiesen.
    1.3. Der Anbieter ist berechtigt bei extremer Lieferverzögerung, Lieferengpässen, höherer Gewalt, sowie sonstiger für den Anbieter unvorhersehbarer, unvermeidbarer und durch den Anbieter nicht verschuldeter, außergewöhnlicher Ereignisse, vom Vertrag zurückzutreten.
    Der Vertragsrücktritt des Anbieters erfolgt schriftlich an die vom Kunden angegebene E-Mail Adresse oder an die vom Kunden angegebene Adresse. Allfällig von Kunden bereits geleistete Zahlungen auf den vereinbarten Kaufpreis werden vom Anbieter auf das vom Kunden bekanntzugebende Konto rücküberwiesen.
    2. Erfüllungsort und Gefahrenübergang ist der Firmensitz des Anbieters. Die bestellte Ware ist vom Kunden am Sitz des Anbieters selbst zu übernehmen bzw. selbst abzuholen. Die 7 Wunderhaus GmbH bietet dem Kunden dabei eine kostenlose Hilfe bei der Organisation eines Transport- und Kranangebotes an.
  • Falls eine persönliche Übernahme oder durch einen Vertreter-in der Ware(n)/Haus im Werk nicht möglich ist, gilt dies als mangelfrei übernommen, denn nur durch persönliche Abnahme vor Ort können etwaige Mängel kostenfrei behoben werden.
    2.1. Beauftragt der Kunde eine vom Anbieter nicht namhaft gemachte Spedition ist der Kunde verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Ausfuhr der Ware dem Anbieter eine Kopie des Frachtbriefes zu übermitteln.
    3. Wird die Ware vom Kunden nicht vereinbarungsgemäß abgeholt/übernommen, wird die Ware maximal für die Dauer von zwei Wochen auf Gefahr und Kosten des Kunden von 0,1 Prozent des vereinbarten Kaufpreises pro Tag gelagert. Anschließend ist der Anbieter berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Nachfristsetzung von weiteren zwei Wochen mittels E-Mail an die vom Kunden genannte Mailadresse vom Vertrag zurückzutreten, und die Ware anderweitig zu verkaufen. In diesem Fall haftet der Kunde gegenüber dem Anbieter mit Schadenersatz in Höhe von 30 Prozent des vereinbarten Kaufpreises. Wenn die bestellte Ware aber so individuell ist bzw. für den Kunden angefertigt wurde, sodass der Anbieter sie nicht innerhalb von 3 Monaten verkaufen kann, dann haftet der Kunde über die volle Kaufpreissumme, die zu bezahlen ist (= Schadenssumme). Wenn dann die Ware nach Ablauf von 6 Monaten Lagerung nicht abgeholt wurde, so kann die 7 Wunderhaus GmbH dieses Haus zu 100% auf Kosten des Kunden verwerten. In solchen Spezialfällen bietet die 7 Wunderhaus GmbH diese Ware bzw. den daraus resultierenden Vorteil karitativen Zwecken an.

8. Rücktritts- (bzw. Widerrufs-)recht für Konsumenten
Von der Bestellung weg, innerhalb von 14 Tagen hat der Kunde jederzeit das Recht schriftlich von der Bestellung via Email oder eingeschriebenen Brief zurück zu treten. Wenn der Kunde während der Frist dem Anbieter bereits ein Geld überwiesen hat und das auf dem Konto des Anbieters eingelangt ist, dann erhält der Kunde das innerhalb von 14 Tagen 1:1 (abzüglich Bankspesen für die Rücküberweisung und eventuell fälligen Stornogebühren von 2%) zurück.
Falls im Zuge der Beauftragung zu erbringende Bankgarantien und/oder treuhänderische Vereinbarungen waren, so ist eine Stornogebühr von 2% auf die Gesamtauftragssumme innerhalb von 14 Tagen fällig.

8a. Ausnahmen vom Rücktritts- (bzw. Widerrufs-)recht
Sonderbestellungen sind vom Rücktritts (bzw. Widerrufs-)recht ausgeschlossen, da diese eine Individuelle Bestellung darstellen und so für einen anderen kaum verwendbar wäre. Und wenn dann nur über einen Abverkauf oder Ähnliches.Ebenso sind Musterhäuser, deklarierte Sonderangebote oder Expressaufträge, die unter dem Punkt Lieferzeit extra "Express" wollen, vom Rücktritts bzw. Widerrufsrecht ausgeschlossen.Der Kunde als Konsument hat dann gegenständlich kein gesetzliches Rücktrittsrecht.
Tritt der Kunde jedoch trotzdem zurück, dann wird vom 7 Wunderhaus GmbH eine Stornogebühr in Höhe von 40% des Kaufpreises auf die Gesamtauftragssumme verrechnet.Das Rücktrittsrecht nach § 3 Absatz 1 KGidgF (Konsumentenschutzgesetz in der geltenden Fassung) steht nicht zu, da der Bestellung keine Besprechung mit dem Anbieter vorausgegangen war (§ 3 Absatz 3 Ziffer 2 KSchG).
Die Bestimmungen des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) sind gemäß § 1 Abs 2 Ziffer 6 und 7 FAGG auf gegenständliche Kaufverträge nicht anwendbar.


8b. Stornokosten außerhalb der Rücktrittsfrist
Tritt der Kunde außerhalb der Rücktrittsfrist von der Bestellung zurück, werden statt der 2% Stornokosten folgende Stornokosten fällig:
- 50% des Kaufpreises bis 4 Wochen nach Erhalt der Auftragsbestätigung
- 60% des Kaufpreises bis 5 Wochen nach Erhalt der Auftragsbestätigung
- 80% des Kaufpreises bis 6 Wochen nach Erhalt der Auftragsbestätigung

9. Eigentumsvorbehalt
1. Der Anbieter behält sich das Eigentum an der ausgelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises durch den Kunden vor. Das gesamte Risiko für die Vorbehaltsware trägt der Kunde.
2. Jede Verpfändung oder Sicherungsübereignung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren zugunsten eines Dritten, ist ohne schriftliche Zustimmung des Anbieters unzulässig.
3. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises tritt der Kunde alle ihm aus der Weiterveräußerung zustehenden Forderungen und Sicherungsrechte zahlungshalber an den Anbieter ab. Der Kunde ist verpflichtet, diese Abtretung im Falle der Buchführungspflicht, in seinen Büchern zu vermerken.

  • 10. Mängelrüge, Gewährleistung
    1. Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Übernahme zu prüfen.
    2. Erkennbare, wesentliche Mängel sind vom Kunden unverzüglich nach dem Erkennen mittels E-Mail dem Anbieter bekannt zugeben.
    3. Liegen wesentliche Mängel vor, steht dem Kunden primär das Recht auf Verbesserung oder Nachtrag des Fehlenden zu, wobei mehrere Nachbesserungen und Ersatzlieferungen zulässig sind.
    4. Die gesetzliche Gewährleistung erlischt, sobald der Kunde Änderungen an der Ware selbst vorgenommen hat, oder vornehmen ließ.
    5. Im Falle einer Weiterveräußerung der Ware erlischt die Gewährleistungsverpflichtung, ausgenommen bei Vertragspartnern.
    6. Holz ist ein Naturprodukt, das lebt. Daher kann es sich im Außen- oder Innenbereich des Hauses per Zeiten dem Holz und der Temperatur und der Feuchtigkeit entsprechend verändern. Wenn man das Lärchenholz z.B. draußen streicht, dann sollte man das immer wieder tun. Wenn man im Haus wohnt, sorgt das für zusätzliche Feuchtigkeit und somit gleichzeitige Pflege für das Holz.
  • 11. Schadenersatz
    1. Der Anbieter haftet nur für solche Schäden die auf seiner vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruhen. Bei Personenschäden haftet der Anbieter auch für leichte Fahrlässigkeit.
    2. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben davon unberührt.
    3. Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die durch ungeeigneten oder unsachgemäßen Transport und Errichtung, ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, natürliche Abnützung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung der Ware entstanden sind.
    4. Für mittelbare Schäden, entgangene Gewinne, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden und Schäden aus Ansprüchen Dritter, haftet der Anbieter grundsätzlich nicht.
    5. Bei Vertragsrücktritt des Anbieters und aus Gründen, die in die Sphäre des Kunden fallen, haftet der Kunde gegenüber dem Anbieter für Schadenersatz in Höhe von 40 Prozent des vereinbarten Kaufpreises.
  • 12. Angaben auf der Webseite oder Prospekt
    Druckfehler, Modelländerungen, Farb- und Strukturabweichungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
    Fotos im Prospekt oder Homepage sind Symbolfotos. Anpassungen/Änderungen behält sich 7 Wunderhaus GmbH vor.
  • 13. Datenschutz
    Personenbezogene Daten werden durch den Anbieter ausschließlich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des österreichischen Datenschutzrechtes, insbesondere des Datenschutzgesetzes 2000 (DSG) sowie des Telekommunikationsgesetzes 2003 (TKG) erhoben, verarbeitet und gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben, außer in Fällen, wo dies zur Erfüllung der Bestellung sowie eigene Werbezwecke notwendig ist.
    Hauskäufer können jederzeit von der Löschung ihrer Daten und der Darstellung auf der Referenzliste, Gebrauch machen.
  • Der europäische DSGVO wird entsprochen und ein Datenschutzbeauftragter ist benannt. 
    Die mit den Geschäftsbeziehungen zusammenhängenden Daten (insbesondere Name, Adresse, Telefon- und Telefaxnummern, E-Mail-Adressen, Bestell-, Liefer- und Rechnungs-anschrift, Bestelldatum, bestellte bzw. gelieferte Produkte oder Dienstleistungen, Stück-anzahl, Preis, Liefertermine, Zahlungs- und Mahndaten etc.) werden vom Anbieter in seiner EDV gespeichert und weiterverarbeitet. Der Kunde erklärt dazu sein Einverständnis.
    Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters.
  • 14. Erzeugerhinweis / Identifizierung
    Auf jedem 7 Wunderhaus ist folgender Erzeugerhinweis angebracht:
    "www.7-wunderhaus.at" sowie eine Seriennummer. Diese darf nicht entfernt, versetzt oder verändert werden. Damit wird das erworbene 7 Wunderhaus- Produkt identifiziert und Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden.
  • 15. Referenzklausel
    Der Kunde räumt der 7 Wunderhaus GmbH ein zeitlich unbegrenztes Recht ein, in Firmenbroschüren und auf der Homepage Abbildungen und/oder eine Kurzbeschreibung des Projekts als Referenzobjekt - bei Firmenkunden unter Nennung des Namens sowie des Firmenlogos, bei Privatkunden ohne Nennung von Name und Ort - anzuführen. Diese Zustimmung kann jederzeit ohne Angaben von Gründen schriftlich widerrufen werden.
  • 16. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
    1. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechtes und des UN-Kaufrechtes.
    2. Betreffend Gerichtsstand für Verträge mit Konsumenten gelten die Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes in seiner jeweils gültigen Fassung.
    Als Gerichtsstand bei Verträgen mit Unternehmern im Sinne des § 1 KSchG gilt das Bezirksgericht Feldbach als sachlich und örtlich zuständiges Gericht vereinbart.
    3. Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig sein, oder mit Laufe ihrer Dauer werden, so berührt dies die Rechtswirksamkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
    In diesem Fall ist die rechtsunwirksame, ungültige und/oder nichtige (rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig gewordene) Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die rechtswirksam und gültig ist und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der ersetzten Bestimmung - soweit als möglich und rechtlich zulässig - entspricht.
  • 17. Nebenvereinbarungen
    bedürfen ausschließlich der Schriftform.

Zusatzinfos

E-Geräte
Alle E-Geräte, die vom Kunden rechtzeitig vor der Auslieferung bestellt werden, können auf Wunsch über 7 Wunderhaus GmbH kostenlos eingebaut werden. Die Inbetriebnahme erfolgt dann durch den Kunden selber. Damit ist auch seine Garantie sichergestellt.
Im Falle dessen, dass die 7 Wunderhaus GmbH die E-Geräte für den Kunden bestellt, gilt die gesetzliche Garantie/Gewährleistung. Da die E-Geräte in diesem Fall unmittelbar nach Auftragserteilung für den Kunden bestellt werden und ca. nach 2 Wochen eintreffen, beginnt 4 Wochen nach Auftragserteilung des Kunden die Garantiezeit.

Kranentladung
Die Entladung des 7 Wunderhauses vom Transporter (LKW) obliegt dem Kunden. Damit es aufgrund zeitlicher Verzögerung bei der Baustellenzufahrt zu keinen Mehrkosten kommt, sollte der Kunde darauf achten, dass die Zufahrt für das Entladen des 7 Wunderhauses geeignet ist bzw. den Anordnungen der Spedition beim eventuellen Adaptieren der Zufahrt Folge geleistet wird. Der LKW kann je nach kundenseitig beauftragten Typ, durchaus zwischen 20 und 25 Meter Länge haben. Das heißt, es muss gewährt sein, dass der LKW dann auch wieder alleine wieder wegfahren kann.

Aufstellgenehmigung
Falls zur Erlangung einer Aufstellgenehmigung auf dem dafür vorgesehenen Grundstück eine Planskizze samt Beschreibung notwendig ist, so erhalten Sie als Kunde das nach der Auftragserteilung bzw. Auftragsannahme von der 7 Wunderhaus GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies ersetzt aber keine Einreichplanung, die z. B. für eine Einreichplanung notwendig sein wird. Da es regional unterschiedliche Regelungen gibt, sollte der Kunde bei der zuständigen Behörde nachfragen, welche Unterlagen man dafür erbringen muss.

Strom, Wasser Kanal und Fundament
Auf der Rückseite des 7 Wunderhauses, dort wo das Badezimmer situiert ist, sind unten beim Haus die Anschlüsse für Wasser (3/4 Zoll), Kanal und Starkstrom (16 oder 32 Ampere) situiert. Bevor die Lieferung kommt, sollten von Seite des Kunden neben der Fundamentplatte auch die Anschlüsse dorthin gerichtet sein. Das 7 Wunderhaus muss letztendlich genau waagrecht stehen, da es sonst zu Verformungen kommen kann und die Garantie verloren geht. Es ist daher wichtig, dass dann diese Säulenschuhe mit der Fundamentplatte, oder Fundamentstreifen oder Punktfundamenten oder Schraubfundamente anschließend fix verschraubt werden. Die Verantwortung für diese Punkte und deren Statik liegen beim Kunden bzw. bei dem, den der Kunde für die jeweilige Aufgabe beauftragt hat.

Unterstützung
Die 7 Wunderhaus GmbH kann den Kunden bei der Organisation von der Einreichplanung, Transport, Entladung, Fundamentsetzung und der Grabung für Wasser/Strom/Kanal bis hin zum Haus auf Wunsch unterstützen. D. h. wenn die Zufahrtsmöglichkeit und die Zustimmung der Gemeinde für das Projekt seitens des Kunden gegeben ist, dann kann die 7 Wunderhaus GmbH nach Auftragserteilung auf Wunsch für den Kunden die Angebote für ihn einholen. D.h. wenn dem Kunden der Auftragsvorschlag z. B. vom Fundament oder Transport passt, dann beauftragt der Kunde das direkt bei der Firma, von der der das Angebot kommt. Wenn die 7 Wunderhaus GmbH den Kunden bei der Organisation dieser Unterstützung hilft, wird für die Organisation nichts extra verrechnet.

Referenzklausel*
Der Auftraggeber räumt der 7 Wunderhaus GmbH ein zeitlich unbegrenztes Recht ein, in Firmenbroschüren und auf der Homepage Abbildungen und/oder eine Kurzbeschreibung des Projekts als Referenzobjekt - bei Firmenkunden unter Nennung des Namens sowie des Firmenlogos, bei Privatkunden ohne Nennung von Name und Ort - anzuführen. Diese Zustimmung kann jederzeit ohne Angaben von Gründen schriftlich widerrufen werden.

Hinweise
Die Häuser brauchen trockene und stabile waagrechte Fundamente. Im Falle von Punkt oder Schraubfundamenten sind die Auflagepunkte des jeweiligen Hauses laut 7 Wunderhaus-Plan ein zu halten. Daher sollten solche Dinge nur von Professionisten durchgeführt werden. Es dürfen am Dach oder an der Fassade keine Veränderungen durchgeführt werden, die die Konstruktion folglich schaden könnten. Bei Nichteinhaltung der Hinweise geht die Garantie verloren.
Holz ist ein lebendiger, atmungsaktiver Werkstoff, der für Diffusionsoffenheit und für ein besonderes Raumklima sorgt. Daher wird sich Holz in seinem Aussehen, in der Farbe und in der Struktur immer wieder leicht verändern und für abwechslungsreiche Atmosphäre sorgen.

Garantie
Unsere Garantien sind transparent. Es gibt gesetzliche Garantien, Herstellergarantien und Garantien für den Bau selber. Garantien sind so etwas wie eine Mindesthaltbarkeit. Beim einem Auto gibt es auch Garantien. Aber dort merkt man sofort - wer auf sein Auto schaut, der hat auch noch in 10 oder 15 Jahre Jahren ein Auto wie neu. Obwohl die Garantie meist nach 3 bis 5 Jahren endet. Und das ist auch beim einem Haus nicht anders.

Die 7 Wunderhaus GmbH verdoppelt die gesetzliche Garantie: Auf die Massivholzkonstruktion der Häuser gibt es statt 3 Jahre hier 6 Jahre Garantie. Obwohl man bei guter Behandlung und Wartung bestimmt auch in 100 Jahren noch komfortabel darin wohnen kann.

• Auf die Flachdachfolie ebenfalls statt 3 Jahre hier 6 Jahre Herstellergarantie. Obwohl der
  Hersteller bei allen bisherigen Flachdachfolien auch nach 15 Jahren noch keine Mängel hatte.
  (Ausnahme: Wenn am Auftrag extra eine höherwertige und teurere Flachdachfolie angekreuzt
  wurde, dann ist die Garantie mindestens 25 Jahre). Regelmäßige Kontrolle ist erforderlich. Wenn
  notwendig - aber spätestens nach 10-15 Jahren besser eine neue Folie draufmachen lassen -
  das kostet nicht viel - aber bringt Sicherheit für das Haus. Sogar ein Ziegeldach braucht
  Kontrolle! Und manchmal kann es auch dort sein, dass man einen Dachziegel austauschen muss.
  Bei Beschädigung der Flachdachfolie, sofort durch Fachfirma reparieren lassen, ansonsten
  verfällt die Garantie für das Dach und die daraus resultierenden Folgeschäden. Dies kann z. B.
  geschehen, wenn man am Dach mit einem Messer herumhantiert und es fallen lässt ...oder es
 wird versucht irgendetwas am Dach mit Nagel oder Schraube zu befestigen.

• Fassadenholz aus Lärche - gesetzliche Garantie von 3 Jahren. Lärche ist bei uns eine der
  langlebigsten Hölzer überhaupt - Hinweis, wenn die Fassadenbretter gestrichen werden, dann
  müssen sie regelmäßig gestrichen werden. Man sieht jetzt schon sehr oft Lärchenholz-Fassaden
  die z.B. vor 10-15 Jahren montiert wurden - sie sind im südlichen Bereich meist hellgrau und im
  nördlichen Bereich dunkel - aber gesund.

• Hinweis - gilt für jedes Holz. Holz ist ein natürliches lebendiges Produkt. Es können Sprünge
  auftauchen. Um das z.B. im Innenbereich möglichst zu vermeiden, bedarf es einer Pflege des
  Raumklimas. Es wird daher empfohlen, Luftbefeuchter an zu bringen.
  Lärchenholz, wenn man es nicht streicht, wird mit der Zeit grau. Nordseitig wird es dunkler
  werden, als südseitig.
• Alle Silikonfugen sind Wartungsfugen - Daher bitte regelmäßig warten, da sonst Schäden
  auftreten können. Dafür ist der Käufer verantwortlich. Im Falle das dieser Punkt nicht eingehalten
  wird, kann der Hersteller keine Haftung für Schäden und Folgeschäden am 7 Wunderhaus
  übernehmen.
• Wartung von Fenster und Türen: Diese sind bei der Übergabe mangelfrei eingestellt. Es kann
  eventuell ein späteres Nachstellen von Fenster und Türen notwendig, was jedoch nicht im
  Angebotspreis enthalten ist. Dies kann bei Bedarf vor Ort vom Kunden selbst oder durch einen
  Fachmann erledigt werden.
• Fußböden: Laminat-, Parkett- oder Holzwerkstoffböden sind Böden die sich dehnen und
  zusammenziehen. Um ein Aufstehen zu verhindern: Sie dürfen nur feucht aufgewischt werden -
  Auf alle Fälle kein Wasser dort hinschütten, denn sonst würden in diesem Bereich die Garantien
  entfallen - auch für etwaige Folgeschäden. Und die Räume im Winter zumindest leicht heizen
  und ganzjährig regelmäßig lüften - dann werden Sie maximale Freude haben.
• Bei E-Geräte ist gesetzliche Hersteller-Garantie/Gewährleistung, da die meisten Geräte (auch
  Markengeräte) so gebaut wurden. Unsere Erfahrung: Wenn ein Gerät 2 Jahre hält, dann
  wahrscheinlich auch oft 5 oder mehr Jahre. Neu: Bei Bestellungen ab 14.01.2019 gibt es für E-
  Geräte eine Kundeservicenummer, die man im Falle einer Garantieleistung anrufen kann und der
  dahinterliegende Servicedienst sich um das Garantieanliegen kümmert.Der Käufer hat zu achten,
  dass das Fundament stabil und eben (in der Waage) ist und vor allem, dass die Auflagepunkte
  des 7 Wunderhauses eingehalten werden, falls das Haus nicht auf einer Betonplatte, sondern auf
  Punkt- oder Schraubfundamente gestellt wird. Hinweis: Beim Errichten der Fundamente, sollte
  man das unbedingt von einer Fachfirma machen lassen. Und wenn das Haus auf eine Beton-
  platte gestellt wird, dass es nicht von unten her im Wasser steht und die Betonplatte eben und in
  der Waage ist.
• Alle nicht erwähnten Garantien unterliegen der gesetzlichen Garantie/Gewährleistung

Ein Haus sollte man behandeln wie ein Auto. Desto besser man darauf achtet - desto länger hat man es. Sie können aus Ihrem 7 Wunderhaus einen lebenslangen Begleiter machen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.