FAQ`s
14 Fragen und Antworten

1. Die Fassade hält wirklich lebenslang?
Die 7 Wunderhäuser haben eine wartungsfreie Fassade. Egal ob aus äußerst widerstandsfähigem Lärchenholz oder mit Maxplatten. Ein normales Haus streicht man so zirka alle 10 bis 15 Jahre und wenn es ein Silikatputz ist, da kann es schon sein, dass alle 15-20 Jahre eine kleine Renovierung durch runtergebröckelten Putz ansteht. 
Unter 10.000 - 15.000 € liegen selten Renovierungskosten. Diese Kosten fallen bei einem

7 Wunderhaus auf Dauer weg.

2. Die überdachte Terrasse ist immer dabei?
Bei den Häusern zum Wohnen ist die rund 11,5 m² überdachte Terrasse immer im Preis inklusive.

3. Es gibt 20% mehr Raum, wie kommt das?
Das Haus hat eine besondere Konzeption - das Raumgefühl vermittelt ca. 20 % mehr Fläche als tatsächlich vorhanden ist. Wenn man ein normales Haus baut, dann zählt bei der Rechnung oft nur die Anzahl der Quadratmeter und der Quadratmeterpreis.
Wenn man dann dort z. B. eine Couch kauft und in der Ecke 1 m² frei bleibt, dann hat man schnell einen Grund dort vielleicht eine Vase zu platzieren, um die Fläche aufzufüllen. Oder wenn zu viel frei ist, dann wird vielleicht ein Fitnessgerät gekauft und dort aufgestellt - dagegen ist ja nichts einzuwenden. So ergibt das Eine das Andere. Diese ungenutzten Quadratmeter sind mit dem Baupreis mit zu bezahlen. 
Wenn Sie in einem 7 Wunderhaus waren, dann sehen Sie sofort, dass jeder Quadratzentimeter optimal ausgenutzt ist. Die Raumaufteilung wurde so gestaltet, dass alles, was man zum Leben braucht, dabei ist und man sich gleichzeitig so richtig wohlfühlt. 
Die 20% Mehr-Raum(gefühl) gibt es ohne Aufpreis - bei einem "Normalhaus" jedoch nicht.

4. Wie niedrig genau sind die Wartungs- und Heizkosten?
Wenn z. B. die jährliche Heizsaison beginnt, braucht nicht extra die Heizung gewartet zu werden. 
Es genügt, bei der Luftwärmepumpe zirka alle 5 Jahre eine Kontrolle durchführen zu lassen. 
Die Heizkosten mit einer Luftwärmepumpe liegen bei durchschnittlich 350 € pro Jahr!
Und damit können Sie im Sommer das Haus auch noch kühlen.

5. Worauf muss ich achten, wenn ich ein Grundstück kaufe?
Es muss ein Flachdachbau oder ein leichtes Pultdach von der Behörde erlaubt sein. Ganz wichtig ist die Begutachtung der Zufahrt für den Lkw und die Kranentladung. Super ist natürlich auch, wenn Strom, Kanal und Wasser an der Grundgrenze sind. Wenn man mit dem Hausbau nicht vertraut ist, sollte man die Bauanfrage bei der Stadt / Gemeinde zusammen mit einem Fachmann erledigen. Falls Sie keinen haben, wir können Ihnen dabei behilflich sein.

6. Ist der Preis / m² wirklich höher als bei einem Standard Haus? 
Modulhäuser, Mobilhäuser oder versetzbare Häuser sind ganz anders konzipiert, als ein normales Haus. Das Wichtigste bei qualitativ hochwertigen Häusern ist: 
Einmal investieren und ein Leben lang profitieren!
Egal wie das Leben spielt, man kann sein Haus immer mitnehmen. Wer kennt das nicht: Man kauft eine Wohnung oder ein Haus. Wenn man auszieht, muss man es wieder verkaufen. Die getätigten Investitionen bekommt man so gut wie nicht bezahlt. Die alte Küche passt oft nicht in die neue Wohnung und die Möbel meistens auch nicht. 
Und so kauft man nicht nur eine neue Wohnung, sondern hat oft Verlust bei der vorherigen  Unterkunft. Am meisten dann, wenn es schnell gehen muss. Wenn neue Möbel für eine Wohnung oder Haus angeschafft werden müssen, kostet es selten unter 15.000 - 25.000 €. Erst recht beim Wertverlust einer Wohnung oder gar eines Hauses durch die Abnutzung und Alterung.
Diese Sorge haben Sie bei unserem Fertighaus nicht - denn das ist innerhalb eines Tages (je nach Entfernung) umsetzbar. 

Das heißt, Sie brauchen kein neues Haus, kein altes verkaufen, keine neuen Möbel. Alles bleibt erhalten.

7. Bei der Einrichtung so richtig sparen, geht das?
Jeder weiß, es gibt Küchen um 2.000 bis 3.000 €. Aber warum gibt es Küchen, die 15.000 € und mehr kosten? Sind diese Leute verrückt oder leben sie im Luxus?

Egal ob Küche, Fertighaus oder Turnschuh, billig kaufen heißt oftmals dreifach kaufen. Billig gekaufte Küche heißt Abstriche bei der Funktionalität, beim Turnschuh schlechtes Aussehen und oft noch Fuß- und Rückenschmerzen. Meine Erkenntnis daraus war und ist, dass Qualität vielleicht auf den ersten Blick teuer ist, beim Nachrechnen aber weniger Geld ausgegeben wird.
So mag der Quadratmeterpreis im ersten Augenblick höher liegen als bei anderen Häusern.
Aber wenn man alleine nur diese Vorteile hier zusammenrechnet, so hat man auf 30 Jahre hochgerechnet, zwischen 30% und 40% Kostenvorteil gegenüber einem Standardhaus.

8. Wie ist das mit dem Schimmel?
In einem 7 Wunderhaus ist aufgrund der hochwertigen Massivholzbauweise kein Schimmel möglich. Wir brauchen bei unserer Bauweise keine Dampfbremsen. Und damit können auch keine Ausführungsfehler gemacht werden. Ist eine bei Fertighäusern viel verwendete Dampfbremse schlecht verklebt, wird dort Feuchtigkeit aufgesaugt und es führt oft zur Schimmelbildung.

Bitte schauen Sie sich den Bericht der Stiftung Warentest an.


9. Wie ist der Wandaufbau?
Die 7 Wunderhäuser werden mit 10 - 12 cm dicken BSH Vollholzplatten gebaut. Darauf kommt dann eine Holzweichfaserplatte, Hinterlüftung und dann außen eine Lärchenschalung. So entsteht eine vollkommen diffusionsoffene Wand (ohne künstliche Folie), die atmen kann und für ein behagliches Raumklima sorgt. Auch Fußböden und Wände haben diese Vollholzplatten. Durch diese Bauweise ist das Haus auch absolut erdbebensicher! Siehe dazu auch hier.

10. Kann ich die Fundamente auch selbst erstellen?
Ja, aber nehmen Sie sich unbedingt einen Fachmann dazu. Denn wenn z. B. Punktfundamente gemacht werden, so müssen die nicht nur tief genug im Erdboden sein, sondern auch exakt ausnovelliert werden. Weiter müssen die Abstände exakt zueinander passen. Info!

11. Ich traue mir nicht zu, allein so ein Fertighaus - Projekt zu starten - Wer kann mir helfen?
Die 7 Wunderhaus GmbH baut Ihnen nicht nur Ihr Fertighaus auf Wunsch fix und fertig eingerichtet. Wir haben für jeden weiteren Arbeitsschritt Experten, die Ihnen die Einreichplanung machen, den Transport durchführen, das Haus abladen, die Fundamente erstellen sowie Strom, Wasser und Kanal zum Anschließen installieren.

12. Muss ich das Haus fix und fertig eingerichtet nehmen?
Nein! Wenn Sie Möbel haben, können Sie alles selbst einrichten. Und wenn Sie von uns nur die Küche haben wollen, dann geht dies ebenso. Um das Badezimmer brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, die Badezimmermöbel, WC-Becken und die Dusche sind auch bei der leeren Variante mit im Preis enthalten.

13. Ich bräuchte einen Kredit, macht 7 Wunderhaus das auch?
7 Wunderhaus GmbH vergibt keine Kredite. Aber wir haben in Österreich und Deutschland zwei sehr kompetente Partner, die Ihnen behilflich sein können. Gehen Sie auf unserer Homepage unter Organisation zu Finanzierung und dann auf Kreditrechner bzw. Zinsrechner: Ausfüllen und abschicken. Sie erhalten gleich darauf Antwort. Welche Unterlagen Banken in der Regel verlangen, sehen Sie ebenfalls auch auf Seite Finanzierung.

14. Wann kann man ein Angebot bekommen?
Am besten Hausbesichtigungstermin vereinbaren und persönlich die Details besprechen. Denn Sie sollen sich von der Qualität und der Leistung selbst überzeugen. Danach erstellen wir gerne ein Angebot, welches Ihren Wünschen entspricht. Besichtigungstermin hier online reservieren.

Oder Eintrag ins Formular und Hausrundgang-Video, Schritt für Schritt-Anleitung, u.v.m. erhalten.